Outsourcing

1

Eine Idee 

steht am Anfang vieler Unternehmen. Um diese Kernkompetenz entstehen im Laufe der Zeit neue Abteilungen wie Marketing, IT oder Instandhaltung.

Ein klassisches Beispiel ist hier der Handwerksbetrieb, in dem sich der Meister am Abend mit der Lohnbuchhaltung abmüht. In diesem Fall bedeutet Outsourcing, dass die Gehaltsabrechnung zukünftig von einem Lohnbuchhaltungsbüro (Steuerbüro) übernommen wird, damit der Meister in erster Linie wieder an der Werkbank stehen kann.

Ein Unternehmen kann mit Hilfe von Outsourcing seine Konzentration auf die Kernkompetenzen, in dem es einzelne Produktionsschritte, administrative Prozesse oder ganze Strukturen in die Hand Dritter gibt. Somit entlastet der Outsourcing-Partner seinen Auftraggeber von Aufgaben, die nicht unmittelbar mit dem Unternehmenserfolg verbunden sind.

do what you can do best, outsource the rest